Einführungsseminar in die Gewaltfreie Kommunikation

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Am - 27/09/2019
18:00 - 21:00

Ort
Darmstadt

Kategorien


In diesem 5-teiligen Einstiegsseminar möchte ich dich mit den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation (nach Marshall Rosenberg) vertraut machen. Dabei spielen Bedürfnisse und Wertschätzung eine große Rolle. Wie geht es mir gerade, was brauche ich, wie geht es meinem Gegenüber und was braucht er – sind zentrale Fragen, um (aus Konflikten) wertschätzende Verbindungen entstehen zu lassen. Wir lernen die 3 Grundsäulen der GfK kennen – die Selbstempathie, der achtsame und ehrliche Selbstausdruck und die Empathie für andere, also die Fähigkeit wahrzunehmen, was in einem anderen vorgeht.

Die Selbstempahtie bzw. Selbstwertschätzung steht dabei an erster Stelle, denn erst wenn es mir gut geht, wenn ich „satt“ bin, erst dann kann ich wirklich auf andere zugehen. Sie schafft Klarheit im Inneren, so dass du in herausfordernden Situationen Kritik, Urteile und Angriffe nicht mehr persönlich nimmst. Es geht darum authentisch zu sein und keine faulen Kompromisse einzugehen.

Das Seminar vermittelt neben den Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation auch viele praktische Übungen, in denen du deine Bedürfnisse und deine Verhaltensmuster kennenlernst und wie du hier neue Wege finden und gehen kannst. Zudem lernst du, wie du in Konfliktsituationen mit Wertschätzung und Achtung dir selbst und anderen gegenüber im Gespräch bleibst. Dies hilft dir sowohl innerhalb der Familie, Partnerschaft als auch im Beruf.

Und das bringt dir die Gewaltfreie Kommunikation noch…
– mehr Verbindung mit dir selbst (und anderen)
– Innere Klarheit (um so z.B. einfacher Entscheidungen zu treffen)
– Inneren Frieden, Gelassenheit
– Selbstvertrauen
– authentisch zu sein (vom nett sein zum authentisch sein, keine faulen Kompromisse mehr einzugehen)
– lebendige, geklärte Beziehungen
– wie du bei Konflikten in wertschätzender Verbindung bleibst
– Win-Win Lösungen, die auf gegenseitiger Rücksichtnahme und Respekt basieren
– Kritik und Angriffe nicht mehr persönlich zu nehmen
– auch in kritischen u. herausfordernden Situationen menschlich bleiben
– …